ideenwettbewerb-header-schmal.jpg

"Die beste Idee nützt niemanden, wenn Sie nicht verwertet wird." (Walter A. Heiby)

Technikpreis: "Warmwasserakkumulator"

Markus Keitsch (Preisträger "Technikpreis")

Gut isolierte, kleine dezentrale Zwischenspeicher, sogenannte Warmwasserakkumulatoren, sind die Hauptkomponente. Sie ermöglichen, dass die Warmwasserleitung und die Zirkulationsleitung im Ruhezustand kalt bleiben. Erst wenn tatsächlich eine größere Menge warmen Wassers an der Zapfstelle benötigt wird, fließt dieses wie gewohnt von der Zentralheizung durch die Warmwasserleitung zur Zapfstelle. Nach Ende der Warmwasserentnahme wird das warme Wasser innerhalb der Warmwasserleitung aber auch wieder durch kaltes Wasser ersetzt. Somit entstehen auch dabei nur geringe Wärmeenergieverluste. Das warme Wasser wird in die Warmwasserakkumulatoren gepumpt und „wartet“ dort auf die nächste Warmwasserentnahme an der Zapfstelle.

 

Bei dem Warmwasserakkumulator handelt es sich dabei um eine vollkommen neue Technik zur energiesparenden Warmwasserversorgung in Gebäuden mit folgenden Vorteilen:

-       rasche Verfügbarkeit warmen Wassers an der Zapfstelle

-       Vermeidung der üblicherweise anfallenden Energieverluste

-       optimale Nutzung zentraler Heizungsanlagen zur Warmwasserversorgung

-       optimale Unterstützung umweltfreundlicher Energiequellen

 

Zurück zur Übersicht